Wie halte ich die Schnecken von meinem Garten fern?

26-07-2017 08:57:51 Autor:   Maria Betke Quelle:   mariabetke@gmail.com Kategorien:   Forschung , Tiere , Leben , Freizeit , Videos

Schnecken auf jungen Pflanzentrieben (Bild via youtube.com)

Es ist ärgerlich, wenn selbst gepflanzetes Gemüse oder Blumen von Schnecken angefressen werden. Aber Schnecke ist nicht gleich Schnecke. Die Weinbergschnecken, der Tigerschnegel und Schnecken mit Häuschen sind sehr nützlich, da sie entweder Nacktschnecken und ihre Eier fressen oder abgestorbene Pflanzenteile. Sollte es von den nützlichen Artgenossen nicht so viel im Garten geben oder auch andere natürliche Helfer, wie Igel, Kröten, Gänse, Hühner, Feuersalamander, Blindschleichen, fehlen, dann sollten die Tierchen eingesammelt und in den Wald gebracht werden. Manche schwören auch auf biologische Lösungen, indem sie Lebermoosextrakt, Kaffeesatz, Kaffee und Bier einsetzen sowie Bohnenkraut, Kamille und Knoblauch zwischen die Pflanzen anbauen. 

In dem 2. Video (hier der Link:  https://www.youtube.com/watch?v=m3K3wlz7_z4 wird die Überzeugung deutlich, dass ein Humus-armer Boden Schnecken anzieht, dagegen gut kompostierte Erde vergleichsweise kaum von Schnecken belagert wird. Unkraut nicht gleich ausreißen, hat eine Schutzwirkung gegen Schnecken. Es macht Sinn, erstmal die Ratschläge mit natürlichen Mitteln auszuprobieren.  

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.