Organraub im großen Stil - unfassbar

12-07-2017 08:38:00 Autor:   Christina Feen Kategorien:   Menschenrechte , Politik , Videos

Organraub in einem unvorstellbaren Ausmaß (Bild via youtube.com)

Wenn wir so schreckliche Dinge erfahren - Organraub an lebendigen Menschen und dann noch im großen Ausmaß - , dann ist das kaum zu fassen und wir fragen uns, wie kann das möglich sein? Wohin treibt die Profitgier der Verantwortlichen und Helfer in den entsprechenden Krankenhäusern? Wo bleibt das Menschliche? Jeder Mensch will doch leben, wie kann man dann anderen Menschen das Leben nehmen? 

Es ist klar, dass wir Menschen nicht gleich sind. Der eine hat Hemmungen, etwas schlechtes zu tun, der andere hat weniger Skrupel. Aber Mord ist keine normale Geschichte. Wie können Menschen nun unschuldige Menschen ermorden? Wird der Verstand ausgeschaltet? Wie können noch zudem viele unschuldige Menschen bei diesem Massen-Organraub ermordet werden? Was steckt dahinter? Es ist nicht zu verstehen.

Dann betrachten wir noch das Regime in China: es ist kommunistisch. Erinnern wir uns, wieviele Millionen eigene Menschen der Kommunismus in China getötet hat, es heißt mehr als in zwei Weltkriegen. Menschen, die reich, gebildet oder eine andere Meinung vertraten, wurden hingerafft. Auch diejenigen, jetzt in unserer aktuellen Zeit, die den Kommunismus nicht als ihre Religion ansehen, und sich freiwillig den alten guten Werten und Glaubensrichtungen zuwenden, und erst recht wenn sie Falun Gong praktizieren, werden ihrer Lebensgrundlage auf entsetzliche Weise beraubt.

Im Video wird mitgeteilt, dass Falun Gong im Jahr 1992 bekannt gemacht wurde und im Jahr 1999 setzte die brutale Verfolgung an Falun Gong Praktizierenden ein, als bereits 100 Millionen Menschen Falun Gong übten. Das bedeutet, dass von 1992 bis 1999, also innerhalb von sieben Jahren, es schon 100 Millionen Menschen gab, die von Falun Gong aus freien Stücken überzeugt waren. Die kommunistische Partei hat in China ihren Anfang nach dem zweiten Weltkrieg genommen und von da bis zum Jahr 1999 (innerhalb ca. 50 Jahre) erhielt sie um die 70 Millionen Mitglieder. Das ist ein gewaltiger Unterschied und verursachte großen Neid bei dem damaligen Staatspräsidenten Jang Zemin, der im Jahr 1999 die systematische Verfolgung gegen Falun Gong befahl.

In den ersten Jahren des Organraubs wurden auf öffentlichen Webseiten mit Organtransplantationen geworben. Es wurde offen zugegeben, dass die Organe von Falun Gong Praktizierenden stammen. Mittlerweile sind die Werbeseiten verdeckt, aber der Organhandel floriert weiter noch. 

Wenn jemand in unserem Familien-, Verwandten- oder Bekanntenkreis ein neues Organ braucht, so sollten wir den Organraub in China nicht fördern. Natürlich muss hier im Westen eine lange Wartezeit auf ein Spenderorgan hingenommen werden, dafür aber sind wir nicht an einem Mord beteiligt und beschmutzen nicht unser Gewissen.

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.