Das natürliche Zeolith für die allgemeine Entgiftung

12-07-2017 08:37:59 Autor:   Christina Feen Kategorien:   Entdeckungen , Ernährung , Gesundheit , Videos , Tiere

Das Naturzeolith zur Entgiftung des Körpers (Bild via youtube.com)

Von 100 bekannten Arten des Zeolith-Gesteins gibt es ein nicht toxisches Zeolith-Mineral, das Klinoptilolith-Zeolith, das für unseren Körper hochwirksam positiv ist. Der schwedische Mineraloge Baron Axel Fredrick von Cronstedter verlieh dem Mineral 1756 den altgriechischen Namen Zeolith, wobei "zeein" sieden und "lithos" Stein - somit „siedender Stein“ bedeutet. Kennzeichnend für die Namensgebung ist die Eigenschaft des Minerals beim Erhitzen: Aufgrund des wabenähnlichen Aufbaus verdampft das Wasser aus dem Mineral bei Erhitzung derart, dass es lebhaft aufbraust (siedet). Zeolithe sind kristalline Alumosilikate, die auch synthetisch hergestellt werden.

Zu finden ist das Naturmineral bei Vulkanen und wird seit der Antike zur natürlichen Entgiftung, bei Hautverletzungen und Neurodermitis eingesetzt. Auch wird eine entschlackende Heilwirkung dem Zeolith nachgesagt. Interessant ist das Merkmal der Keimfreiheit bei diesem Vulkangestein. Selbst als gemahlenes Gesteinsmehl können sich keine Bakterien ansiedeln. Man staune: Zeolith bewährt sich bei allen unseren Zivilisationskrankheiten und in der Krebsbekämpfung als Mittel erster Wahl. Es tut als Schadstoffbinder sowohl innerlich als auch äußerlich gut. Gibt man es entweder direkt auf die betroffene Hauststelle oder mit Wasser vermischt entzieht die Zeolithe die Säure sanft aus der Haut. Ferner wird die Schutzfunktion der Haut gestärkt und zugleich gepflegt. Will man ein wohltuendes Basenbad genießen, so nehme man 50 g Natron und 50 g gemahlenes Klinoptilolith Zeolith in das 37°C warme Badewasser und liege 40 - 60 Minuten entspannt darin. Die gute Wirkung des Zeoliths gilt nicht nur dem Menschen, sondern auch den Tieren und hilft ihnen gegen Vergiftungen. 

In Deutschland ist Zeolithe als Lebens- und Nahrungsergänzungsmittel wegen den Pharmalobbyisten nicht erlaubt, aber allgemein als Futterzusatz, Bindemittel, Arznei- und Fließhilfsstoff ist es in der gesamten EU zugelassen. Zeolithe wird zudem zur Bodenverbesserung und zur Wasserreinigung zugefügt. Auch als idealer Ionenaustauscher bei der Wasserenthärtung, als Stickstoffabsorber zur Sauerstoffgewinnung, als Molekularsieb und Trockenmittel im Geschirrspüler oder im selbstkühlenden Bierfass wird dieses Vulkangestein verwendet. Die technische Filtration von radioaktiven Abwässern bedient sich schon seit Jahrzehnten der Zeolithe. Die Radioaktivität des explodierten Atomreaktors in Tschernoby wurde mit 22.000 Tonnen Zeolithe eingesargt. Bei Pflanzen hemmt das Klinoptilolith-Zeolith die Aufnahme radioaktiver Isotope und senkt so die Strahlenbelastung. Zeolithe wird als Katalysator in der chemischen Industrie und als thermochemischer Wärmespeicher in Wärmespeicher-Heizungen wie auch für die Herstellung von Waschmitteln eingesetzt. 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.