Die Xi Jinping´s Planung der staatlichen Angelegenheiten für die mittelbare Zukunft

23-05-2017 07:25:48 Autor:   Tie Wang Kategorien:   Politik , Wirtschaft

Neuer Weg (Bild: https://pixabay.com/en/wales-roads-hills-brecon-beacons-2315790/)

Der Generalstaatssekretär Chinas Xi Jinping machte am 1. April sein politisches "Konzept des wahren Landes" bekannt. Es beinhaltet die Pflege einer guten Beziehung mit den Vereinigten Staaten auf der Grundlage einer Neuformulierung der gemeinsamen Werte im Pazifik. Was Europa angeht, so soll das Wasser wieder Richtung Venedig fließen und Eurasia mittels der Wiederaufnahme der Seidenstraße strukturell aufgegriffen werden.

Wir erinnern uns, dass die Seidenstraße die Karawanenstraßen darstellt, die auf dem Landweg von Ostasien, über Zentralasien bis zum Mittelmeer verlaufen. Sie hatte ihre Blütezeit zwischen 115 v.Chr. und dem 13. Jh. n. Chr., auf der die Kaufleute, Gelehrte und auch Armeen verkehrten. 

Dort über die gesamte Region von Asien bis in den europäischen Kontinent auf der bekannten Seitdenstraße soll die Wirtschaft angekurbelt werden. Richtig. Es ist der Transport, der als Schlüssel die Tür zum Handel öffnet, und so eine hohe Bedeutung erlangt. Schließlich werden auch neue Ideen, Ideologien und Religionen zum Austausch kommen, die eine Akzeptanz und das Konzept des Lebens voraussetzen. Ein wohlgesinntes Verständnis für das Fremde, neue Kulturen und verschiedene Ansichten ist erforderlich, damit das Konzept des Lebens wirtschaftlich gedeihen kann. 

Betrachten wir die neue Politik von Xi Jinping seit April 2017, dann können wir viele wichtige Punkte seines Vorhabens, die schon im Angriff sind, feststellen und bestätigen.

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.