Sieben Wege, um mit schlechten Angewohnheiten zu brechen, die einen am Vorwärtskommen hindern

06-05-2017 07:01:09 Autor:   Detlef Pape Kategorien:   Lifestyle , Leben , Gesellschaft , Gesundheit

Sieben Wege, um mit schlechten Angewohnheiten zu brechen, die einen am Vorwärtskommen hindern. ( Bild: pixabay / CC0 1.0, https://pixabay.com/en/sunlight-human-sunrise-concept-315917/ )

 Du sagst Dir, ich arbeite jeden Tag hart, habe aber dennoch so ein Gefühl unglücklich zu sein, mit dem, wo ich jetzt im Leben stehe. Hast du Dir jemals Gedanken gemacht, dass es vielleicht Deine schlechten Angewohnheiten sind, die Dich zurückwerfen? Man ist sich vielleicht noch nicht einmal darüber bewusst, was man tut. Nachfolgend sind einige übliche schlechte Angewohnheiten aufgeführt, und wie man sich davon lösen kann. 

Man sollte nicht immer versuchen, ein Perfektionist zu sein

Ein Perfektionist zu sein, bedeutet noch nicht, dass man ein fleißiger Arbeiter ist. Zweifellos kann man nach Erfolg und Auszeichnung streben, aber übertreiben sollte man es nicht. Wenn man manchmal zu viel Zeit aufwendet, um etwas perfekt zu machen, kann es dazu kommen, dass man seine Termine verpasst. Also schließe die Sache ab und komme voran. Denke nicht ständig daran.

Man braucht nicht die Bestätigung von anderen

Das Leben so zu leben, um die Anerkennung von anderen zu bekommen, ist kein Leben. Ständig nach Bestätigung durch andere zu streben, wird nur Selbstzweifel erzeugen und die Anerkenntnis Deiner harten Arbeit verhindern.

 

 

Hast Du jemals daran gedacht, dass Deine schlechten Angewohnheiten Grund dafür sein könnten, dass es nicht voran geht? (Bild: pixabay / CC0 1.0)


Es ist ok, verletzbar und unvorbereitet zu sein

Verhältst Du Dich reserviert und hartnäckig, so könnten sich andere von Dir fernhalten. Aber lenkt so ein Verhalten nicht davon ab, echte Beziehungen zu Menschen zu entwickeln? Wir sind alle Menschen, und es ist wichtig, sich daran zu erinnern. Wenn Du weinen musst, tue es. Wenn Du lachen möchtest, weil irgendwas besonders lustig ist, dann tu es. Niemand wird Dich wegen dieser Gefühle verurteilen. Im Gegenteil werden sie Dich sogar mehr schätzen, wenn sie sehen, dass Du auch menschlich reagieren kannst.

Lerne, kleine Dinge loszulassen

 

Eigensinnigkeit ist keine gute Eigenschaft. In seinem Leben stößt jeder auf verschiedene Arten von Konflikten. Die wahre Prüfung ist, wie Du mit diesem Konflikt umgehst, wodurch Dein Charakter gezeigt wird.

Wenn Du Dich entscheidest, auf Deinen Stolz zu Gunsten von Nachsicht zu verzichten, dann erlaubst Du Deinen Gefühlen, dass Beste aus Dir herauszubringen. Überwache Deinen Charakter und beende mit Deiner Willenskraft das Streben nach kleinen Dingen. Damit befreist Du Dich auch von ständiger Bitternis.

Gewähre jedem einzelnen die Zeit eines ganzen Tages

Du wirst nie wissen, was Du von dem Delikatessen-Verkäufer im Supermarkt oder von dem Chef der größten Firma der Stadt alles lernen kannst. Du bist nicht besser als irgendeine Person neben Dir. Wenn Du Gespräche mit diesen Leuten führst, schaue mal von welchen Ecken des Lebens sie alle kommen. Du wirst von jedem von ihnen mehr lernen, als Du es Dir je vorstellen kannst.

 

 

Wenn Du gesund und leistungsfähiger sein möchtest, dann kauf Dir ein paar gute Schuhe und beginne mit Deinem Programm. (Bild: pixabay / CC0 1.0)


Warte nicht länger darauf, dass Dir die besten Dinge in den Schoß fallen

Glaubst Du wirklich, dass der Erfolg all der erfolgreichen Personen ihnen in den Schoß gefallen ist? Nein, sie haben ihren Erfolg durch harte Arbeit bekommen. Wenn Du gesund und leistungsfähig sein möchtest, dann kaufe Dir ein paar gute Schuhe und beginne mit Deinen Programm. Die einzige Person, die Dein Leben ändern und Dinge ermöglichen kann, bist DU.

Schiebe die Dinge nicht auf die lange Bank

Wie die Hochschulen doch das Last Minute-Monster gefördert haben. Dinge bis zur letzten Minute zurück zu halten, erhöht nur das Stressniveau und die Angst. Lerne die Lektion vom letzten Mal und erlaube Dir nicht, sie bis zuletzt aufzuschieben. Plane gewisse Zeiten ein, um jeden Tag an einem großen Projekt zu arbeiten, damit es am Ende nicht mehr so groß aussieht. Du wirst dich besser fühlen, wenn Du weißt. dass Du jeden Tag kleine Fortschritte gemacht hast, als wenn Du den Stress hast, die Aufgaben in letzter Minute erledigen zu müssen.

 

 

 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.