UFOs und präastronautische Objekte in Gemälden, Höhlenzeichnungen und anderen Formen

28-10-2016 02:27:58 Autor:   Erik Rusch Kategorien:   Mystery , Forschung , Entdeckungen

Hier ein Flugobjekt, das in der Inka-Zeit entstand und dessen Nachbau zeigt, dass es wunderbar fliegen kann. (Bild: Screenshot / Youtube)

Es ist interessant, wie viele Hinweise es bereits darauf gibt, dass außerirdisches Leben existiert und es zu Kontakten zwischen den Menschen und diesen Lebensformen kam. An dieser Stelle stellen wir euch antike Gemälde, Höhlenmalereien, Steinmeißelungen und andere Objekte vor, die außerirdisches Leben darstellen und rund um den Globus gefunden wurden.

Dabei ist zu beachten, dass zwischen Flugobjekten außerirdischer Lebensformen und präastronautischen Objekten unterschieden wird. Letzteres sind Fluggeräte vorgeschichtlicher menschlicher Zivilisationen, die technologisch weiter entwickelt waren als heutige menschliche Fluggeräte.

Des Weiteren solltet ihr unbedingt vorsichtig mit den vielen Bildern antiker Zeichnungen und Gemälden auf den einschlägigen UFO-Webseiten sein, wo angeblich UFOs und ähnliche Erscheinungen zu erkennen sind. Vieles wurde anscheinend blind von einer Seite auf die nächste übernommen, ohne dass man sich tiefer mit den Bildinhalten auseinander gesetzt hat – gerade im Zusammenhang mit der damaligen Zeit, dem damaligen Bewusstsein der Menschen, ihrem Weltbild und ihrer religiösen Prägung.

Wie ist sonst zu erklären, dass ein Kardinalshut als UFO-Objekt bezeichnet wird oder eine golden umrissene graue Wolke mit austretenden Strahlen, die für die Herrlichkeit und Allmacht des christlichen Gottes steht, als ein unbekanntes Flugobjekt bezeichnet wird? Genauso verhält es sich mit einem Lichterkranz, der bei Vergrößerung zeigt, dass er eindeutig aus Engelsgesichtern gebildet ist, aber ebenfalls in Zusammenhang mit UFOs gebracht wird. Dies sind nur einige Beispiele von vielen Fällen die zeigen, dass eindeutig ein biblisches bzw. christliches Verständnis und ein Verständnis über die damalige Art zu malen, fehlt.

Leider tritt dies auch bei Bildnissen, die Elemente der römischen und griechischen Mythologie enthalten und auch auf UFO-Webseiten zu finden sind, auf. Wer darin halbwegs bewandert ist, wird vieles, was als unbekanntes Flugobjekt oder ähnliches bezeichnet wird, klar als Symbol oder Objekt der damaligen Mythologie erkennen können.

Unabhängig davon gibt es Funde, die sehr eindeutig außerirdische Lebesformen und ihre Flugobjekte darstellen und deutlich machen, dass es noch andere Lebensformen als die menschliche gibt. 

 

Hier ein mögliches UFO auf einem altägyptischen Wandrelief. (Bild: siehe Webseite)

 

Hier sind ägyptische Hieroglyphen zu erkennen, die einen Hubschrauber, aber auch ein Flugobjekt, das nicht wirklich unseren Flugzeugen ähnelt, zeigen. (Bild: Screenshot / YouTube)
 
Ein Stein aus Mexiko mit einem eingeritzten Bild eines UFO´s und einer außerirdischen Lebensform, das vermutlich im Zeitalter der Atzteken entstand. (Bild: siehe Webseite)
Dieses Artefakt, auch aus Mexiko, stellt mit seinem runden Körper und den Landefüßen augenscheinlich ein Raumschiff dar. (Bild: siehe Webseite)

 

Hier ein sogenanntes „goldenes Flugzeuge“ aus der Prä-Inka-Zeit um 500 bis 800 v. Chr. Die kleinen Artefakte (2-3cm) ähneln nicht nur Flugzeugen, sondern besitzen hervorragende aerodynamische Eigenschaften und lassen sich, als Modellflugzeug nachgebaut, wunderbar fliegen. (Bild: siehe Webseite)

 

Grabplatte von Palenque als ein Teil der Maya-Kultur, die u.a. Erich von Däniken als eine Darstellung des Inneren eines Raumschiffs versteht. (Bild: siehe Webseite)
 
 
Zeigt dieses uralte Artefakt ein Raumschiff mit einem Piloten? (Bild: siehe Webseite)

 

Auf diesem Wandteppich aus dem 16. Jh. sind links oben zwei Flugobjekte zu sehen.
Dieser Wandteppich heißt „Triumph des Sommers“ wurde 1538 in Brügge (Belgien) angefertigt. Links oben sind fliegende Scheiben mit aufgesetzter Kuppel zu erkennen. (Bild: siehe Webseite)

 

Diese Illustration, aus „Gullivers Reisen“ von 1732, zeigt ein fliegendes Objekt am Himmel. (Bild: siehe Webseite)

 

Eine Höhlenmalerei aus Frankreich zeigt sicherlich keinen Hut. (Bild: Screenshot / YouTube)
4.000 Jahre alte Höhlenmalerei aus Fergana, Usbekistan, nahe der Grenze zur VR China. (Bild: Screenshot / YouTube)

 

 

 

 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.