Das Feng Shui der Kleidung

15-08-2016 00:41:21 Autor:   Visiontimes Kategorien:   Gesellschaft , Freizeit , Gesundheit

Feng Shui ist nicht nur auf Dein Zuhause begrenzt, sondern betrifft auch die Kleidung, die Du trägst. (Bild: Unsplash via Pixabay/CC0 1.0)

Feng Shui ist eine jahrtausendealte Harmonielehre aus China, die nach dem Gleichgewicht zwischen den fünf Grundelementen Feuer, Metall, Erde, Holz und Wasser sowie den Yin- und Yang-Energien strebt. Feng Shui ist aber nicht nur auf die physische Umgebung begrenzt, sondern soll auch die Kleidung und das Aussehen beeinflussen.

Die Kleidung, die Du trägst, kann sich nach der Feng Shui-Lehre auch auf Deinen Körper auswirken. Wenn Du Dich nach dieser Lehre richtest, dann wäre es also am besten, keine Kleidung mit seltsamen oder ominösen Bildern zu tragen. So wie Deine Möbel und Kleidung haben alle Dinge ein energetisches Feld, welches andere beeinflussen kann. Laut Feng Shui ziehen sie Energien an, die das Objekt dann wiederum beeinflussen können. Das ausgestrahlte energetische Feld besitzt demnach sogar die gleiche Form wie das Objekt.

Wenn Du von positiver Energie beeinflusst werden möchtest, so solltest Du nach Feng Shui in deiner Umgebung oder auf Deiner Kleidung Bilder von Pfingstrosen, Göttinnen und Phönixen platzieren – sie sollen ein Feld von Freude und Glück ausstrahlen. 

Kleidung mit dem Bild eines Buddhas bringt Dir nach der Feng Shui-Lehre Glück. (Bild: mikegi via Pixabay/CC0 1.0)

Bilder von Monstern, Totenköpfen oder wilden Tieren hingegen stehen in der Achtung der Feng Shui-Lehre nicht so gut da: Ihnen wird nachgesagt, Anspannung und Angst verursachen zu können. In unserem täglichen Leben sehen wir heutzutage oft Bilder von verdrehten Anschauungen und seltsamen Ideen, die aber sogar noch als hübsch und schön angesehen werden. So kichern uns beispielsweise Gesichter von Plakaten und Werbetafeln herunter an, die halb Mensch und halb Bestie sind, Männer und Frauen unterhalten sich kreischend in Filmen oder Fernsehsendungen, die zusätzlich von misstönender Hintergrundmusik begleitet werden oder junge Menschen tragen T-Shirts, die Aufschriften wie „Terrorist“ , „Mörder“ oder Bilder von Schlangen tragen.

Können solche modischen Accessoires eine gute Wirkung haben? Können wir sie wirklich als hübsch bezeichnen?

Klamotten mit Ghul-ähnlichen Bildern können Dir laut der Feng Shui-Lehre Unglück bringen. (Bild: Ramallo via Pixabay/CC0 1.0)

Kleidungsstücke für Kinder und junge Menschen zeigen oft Bilder von Schlangen, Totenköpfen, Krokodilen oder Tigern. Wenn Du Dich mit Feng Shui beschäftigst, wirst Du Dir vielleicht ganz neue Fragen stellen: Glaubst Du, dass diese Kleidungsstücke Dir Glück bringen? Das Feld, welches diese Bilder ausstrahlen, kann es positiv sein? Oder können die Bilder Unwohlsein, ungünstige Arbeitsbedingungen und sogar Körperbeeinträchtigungen bis hin zu Krankheiten herbeiführen? 

Neben Kleidung verschönern wir seit jeher unsere Körper auch mit unserem Haar: Wir tragen unterschiedliche Frisuren und Haarfarben. Dabei ändert sich die Mode immer wieder. Heutzutage ist es modern, sich das Haar in allen verschieden Farben zu färben. Wer sich nach Feng Shui richten möchte, sollte sich auch hierbei fragen, welcher Einfluss eine Farbe auf die eigene Energie haben könnte. Auch in den westlichen Kulturen sagt man Farben ja bestimmte Eigenschaften und Einflüsse nach. So sagt man, die Farbe Blau wäre eher kalt und die Farbe Rot könne aggressiv wirken. Andererseits steht sie auch für die Liebe. In Indien trägt die Braut sogar ein rotes Hochzeitsgwand, bei uns gibt es oft rote Blumen im Hochzeitsstrauß. Nach der traditionell-chinesischen Feng Shui-Lehre sollte man jedoch mit Rot eher sparsam umgehen, da zu viel davon Unglück anziehen soll.

Laut Feng Shui sollte man es vermeiden, sich die Haare rot zu färben, sondern sollte lieber bei der natürlichen Haarfarbe bleiben. (Bild: laleyla5 via Pixabay/CC0 1.0)

Vielleicht geben Dir die Prinzipien des Feng Shui ja Anregungen bei Deinem nächsten Shopping-Trip.

Der original Artikel, an den unser Artikel angelehnt ist, erschien bei NTDTV.

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.