Welche Vorteile hat es Erdnüsse zu essen? Diese 8 Fakten werden Dich in Erstaunen versetzen

09-03-2016 20:51:46 Autor:   Aizhu Lu Kategorien:   China , Gesundheit , Kultur

Mit Erdnüssen können laut TCM viele Erkrankungen behandelt werden. (Bild: pixabay / CCO Public Domain))

Erdnüsse werden seit Tausenden von Jahren gegessen und zu medizinischen Zwecken benutzt. Hier sind 8 Fakten über Erdnüsse aus der traditionellen chinesischen Medizin die Dich in Erstaunen versetzen werden:

 

1. Pflegt die Milz und erhöht das Qi:

Erdnüsse haben eine milde Art, die weder kühl noch warm ist. Sie sind gut für die Milz, den Magen und die Lunge. Da sie die Lunge und den Magen befeuchten, die Milz pflegen und das Qi erhöhen, können sie trockenen Husten, Übelkeit, Fußpilz und andere Krankheiten heilen.

2. Nährt das Gehirn:

Erdnüsse enthalten Lecithin, Kepahlin, sind cholinergisch und können der Verlangsamung von Gehirnfunktionen vorbeugen und das Gedächtnis, sowohl bei Erwachsenen, als auch bei Kindern verbessern.

3. Senkt den Blutdruck, erhöht die Elastizität der Blutgefäße und senkt den Cholesterinspiegel:

Der Fettgehalt von Erdnüssen ist hoch, daher sind sie sehr kalorienreich; sie enthalten ungesättigte Fettsäuren, die für Ihren Körper unentbehrlich sind. Erdnüsse können in Weinessig eingelegt werden. Weinessig kann die Nährstoffaufnahme Ihres Körpers und deren Verwertung verbessern, außerdem reduziert er die Fettstoffe der Erdnüsse. Dies senkt den Blutdruck, erhöht die Elastizität der Blutgefäße und verringert die Ansammlung von Cholesterin. Das Essen von zehn in Weinessig eingelegten Erdnüssen pro Tag wird Ihre Gesundheit verbessern.

4. Stellt die Widerstandskraft bei Frauen wieder her und erhöht die Abgabe der Muttermilch:

Erdnüsse nach chinesischem Rezept mit Schweinefüßen gekocht, stellen die Widerstandskraft bei Frauen wieder her, erneuern das Blut und erhöhen die Abgabe der Muttermilch. Ältere Menschen mit Hüft- oder Knieschmerzen, trockener Haut, Abgeschlagenheit und Blutarmut können dieses Heilmittel zur Pflege ihres Körpers benutzen. Schweinefüße können mit 100 Gramm Erdnüssen, Zwiebeln und Ingwer gekocht werden (wem es schmeckt).

5. Stabilisiert den Blutzuckerspiegel:

Studien zeigen, dass Erdnüsse die Aufnahme von Kohlenhydraten verlangsamen. Daher kann das Essen einiger Erdnüsse zum Frühstück helfen, Ihren Blutzuckerspiegel über den Tag hinweg stabil zu halten.

 

Erdnuss in Schale (Bild: pixabay / CCO Public Domain)

6. Hält das Herz gesund:

Die Fettsäuren der Erdnuss senkt, zusammen mit anderen Bestandteilen, den hohen Cholesterinwert, und hilft so wiederum Ihr Herz gesund zu halten.

7. Senkt das Risiko von Darmkrebs:

Langfristig Erdnüsse zu essen, reduziert das Risiko Darmkrebs zu bekommen, da die Folsäure, zusammen mit anderen Nährstoffen, eine Anti-Krebs-Wirkung hat.

8. Fördert die Produktion von Blutplättchen:

Die Erdnüsse mit ihrer roten Haut zu essen, hemmt die Auflösung von Fibrin; dadurch wird die Produktion von Blutplättchen unterstützt. Sie verbessern auch das Zusammenziehen der Kapillaren, was Menschen hilft, die unter Blutplättchenmangel, Bluthusten, verursacht durch eine Lungenentzündung, und unter Blutungen im Harntrakt leiden.

 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.