Aufnahmen einer Drohne zeigen die Landung von Flüchtlingen auf einer griechischen Insel

25-09-2015 16:52:22 Autor:   James Burke Kategorien:   Gesellschaft , Nachrichten

Dieses Drohnen-Videomaterial, das Flüchtlinge auf ihrer gefährliche Bootsfahrt von der Türkei zu einer griechischen Insel zeigt, verdeutlichte mir das Ausmaß der europäischen Flüchtlingskrise. Der BBC-Reporter sagte, sechs Menschen sterben im Durchschnitt täglich auf solchen verzweifelten Fahrten über das Mittelmeer. Er weist auf die Masse an Menschen hin, nämlich 481.612, die in diesem Jahr durch solche Überfahrten bis jetzt nach Europa gekommen sind und alles bisherige in den Schatten stellt. Die Zahl wird voraussichtlich bis zu einer Million Flüchtlingen bis Ende des Jahres ansteigen.

Die EU hat gerade zugestimmt, 120.000 Flüchtlinge aus Kriegsregionen innerhalb ihres Gebietes zu verteilen und Asyl beantragen zu lassen. Für mich ist jedoch nicht klar, ob dies nur eine oberflächliche Geste ist und was mit den übrigen Tausenden von ungewollten Einwanderern passieren wird.

Vier Nationen, Rumänien, die Tschechische Republik, die Slowakei und Ungarn stimmten gegen den Vorschlag 120.000 Flüchtlinge aufzunehmen.

Diese Krise wird anscheinend noch eine Weile andauern und die Grenzen des EU-Raums weiter belasten.

Dieser Video-Bericht zeigt, wie unterschiedlich die EU mit der Krise umgeht:

 

 

Das Kernproblem, vor dem Europa steht, ist, wie es die "echten" Flüchtlinge von denen trennen kann, die nur auf der Suche nach einem besseren Leben sind.

Flüchtlings-Zahlen, die von der Internationalen Organisation für Migration zur Verfügung gestellt wurden:

Bis zum 22. September 2015 sind in diesem Jahr insgesamt 481.612 Flüchtlinge in Europa, die registriert wurden, angekommen. Sie wurden danach aufgelistet, wo sie zuerst ankamen:

Italien, 127.266

Griechenland, 351.088

Spanien, 2.819

Malta, 100

Dies sind die 5 Länder, aus denen die meisten Flüchtlinge ursprünglich stammen und in Griechenland bis zum 22. September angekommen sind:

Syrien, 175.375

Afghanistan, 50.177

Pakistan, 11.289

Albanien, 10.985

Irak, 9.059

Dies sind die 5 Länder, aus denen die meisten Flüchtlinge ursprünglich stammen und in Italien bis zum 22. September angekommen sind:

Eritrea, 30.708

Nigeria, 15.113

Somalia, 8.790

Sudan, 7.126

Syrien, 6.710

Da mehr und mehr Flüchtlinge alternative Routen wählen, um nach Europa zu kommen, machen sich die EU-Regierungen vermehrt Gedanken darum, wie man die Grenzen effektiver sichern kann.

In diesem Video von BBC erfährst du mehr über Zäune und Mauern, die weltweit an Schlüsselpunkten zur Einwanderung errichtet worden sind:

 

 

 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.