Polizei befreit ein neugeborenes Baby aus einer Toilette in Peking

07-08-2015 15:41:46 Autor:   Troy Oakes Kategorien:   Gesellschaft , Gesellschaft

Leider ist dies nicht die erste Baby-Rettung in China. (Bild: Beijing Tianqiao POLICE)

Die Pekinger-Polizei wurde am Sonntag zu einem öffentlichen WC gerufen, da die Bewohner Schreie hörten. Der Polizist Qian Feng fanden dann ein neugeborenes Mädchen verkeilt in einem Toiletten-Rohr.

Eine Polizeistation im Westen Pekings erhielt den Anruf von Einheimischen, die sagten, dass sie ein Baby in einer öffentlichen Toilette weinen hören. Polizist Feng sei sofort herbeigeeilt, und entdeckt das kleine Kind.

Der Kopf des Babys zeigte nach unten und der ganze Körper war bereits in den Abfluss gerutscht.

"Wir konnten nur die Füße des Babys von der Seite sehen," sagte der Qian Feng der Beijing Times.

Qian sagte auch, dass zunächst die Polizei beschlossen hatte, die Toilette zu demontieren, aber das hätte zu lange gedauert.

"Sie hörte nicht auf zu weinen. Ich schaute wieder auf und dachte, wir sollten versuchen, sie heraus zu ziehen, auch wenn die Möglichkeit gering erschien sie so befreien zu können. "

Im Polizei-Video, das während der Rettung entstand, kann man Qian sehen wie er kniend vor der Toilette hockt und seine rechte Hand in den Abfluss greift.

Sobald das Baby in Sicherheit war, halfen die Bewohner der Polizei das Baby sauber einzuwickeln bevor es in ein nahe gelegenes Krankenhaus gebracht wurde, wo es sich jetzt erholt. Das Baby hatte keine offensichtlichen körperlichen Verletzungen, schrieb die Zeitung.

Nach Äußerungen der RT, fanden Beamte auch Blut in der Toilettenschüssel, wo das Baby gefunden wurde. Was darauf hinweist das das Baby in der Toilette geboren und zurückgelassen wurde. Die Polizei versucht nun, die Identität der Mutter des Babys herauszufinden.

 

Ein chinesischer Polizeibeamter rettet ein neugeborenes Mädchen das in einemToiletten-Rohr einer öffentlichen Toilette in Peking zurückgelassen wurde. (Image: BEIJING TIANQIAO POLICE)

Im Jahr 2014, erklärte ein pensionierter Minister für Zivile Angelegenheiten CNN in einem Interview , dass es mehr als 100.000 verlassene Kinder in China gibt. Die meisten der verlassenen Babys die gefunden werden, weisen eine Reihe von Behinderungen oder gesundheitliche Schäden auf.

Ein neugeborenes Baby wurde im Januar in einer Blutlache auf dem Bürgersteig gefunden. Die Nabelschnur befand sich noch am Kind, und es war völlig nackt. In der Nähe befindet sich ein 17-stöckiger Wohnblock. Es wird angenommen, die Mutter des Babys warf sie aus einer Wohnung in einem der oberen Stockwerke.

Im Mai rettete die Polizei einen kleinen Jungen, der eine Lippen-Anomalie aufwies. Er war zu dem Zeitpunkt bereits 10 Tage in der Wildnis im Süden Chinas Guangxi Provinz zurückgelassen worden.

 

 

 

 

LIKE uns auFacebook, oder folge uns auf  Twitter.